Unsere Leistungen

Analyse - Wärmekataster - Fernwärmetechnik

Ein wirksames Mittel zur weiteren CO2-Emmissionsredunktion im Gebäudesektor bietet die Fernwärme. Mit meist hohem Anteil erneuerbarer Wärmeproduktion macht sie ein erhebliches Potential für die Substitution fossiler Energieträger zugänglich. Es stellt sich die Frage, welche konkreten Zahlen generiert werden können, um die Ausbaumöglichkeiten der Fernwärme zu definieren? Für die Beantwortung Ihrer Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns, gemeinsamen mit Ihnen bereits jetzt eine zukunftsorientierte Lösung zu finden. Von der ersten Analyse bis zur bau- und betriebsbegleitenden Qualitätssicherung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Seite.

     Analysen 
  • Bestandsaufnahmen für Gebäude und Energietechnik
  • Gewerkübergreifende Strukturanalysen
  • Messwerterfassung und Auswertung
  • Darstellen von Schwachstellen
  • Ermitteln zuverlässiger Planungsdaten

   Alejandro_172

    Konzepte
  • Innovative Ideen und optimierende
    Lösungsansätze
  • Aufzeigen aller sinnvollen und umsetzbaren Alternativen
  • Abwägen der technischen Vor- und Nachteile
  • Detaillierte Wirtschaftlichkeits-berechnungen mit kundenspezifischen Daten
  • Übersichtliches und verständliches Darstellen der geeigneten Lösungen
  • Vorstellung und Vermittlung der Ergebnisse beim Kunden

 

     Planungen
    • Umsetzung der technischen Konzeption in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten
    • Abstimmung mit den zuständigen Behörden, Genehmigungsplanung 
    • Entwickeln und Umsetzen realistischer Kosten- und Terminpläne
    • Kompetente und baustellengerechte Ausführungsplanung 
  • Mitwirken und Hilfestellung bei der Vergabe der Bauleistungen
  • Erfahrene Bauüberwachung und Qualitätssicherung
  • Funktionsprüfungen, Abnahmen und Mitwirken bei der Dokumentation
     Betriebs-Optimierung
  • Nachverdichtung und Betriebsoptimierung bestehender Wärmenetze
  • Druckverlustberechnungen vermaschter Netze; auch mit mehreren Einspeisepunkten
  • Einbindung von thermischen Pufferspeichern, auch für die Bereitstellung negativer elektrischer Regelleistung
  • Realisierung niedriger Rücklauftemperaturen durch Anpassung von Übergabestationen und Kundenanlagen
  • Planung von technisch anspruchsvollen Trassenverlegungen wie Brückenquerungen, Spülbohrverfahren/Pressungen
  • Rohrstatische Berechnung und Bewertung von erdverlegten sowie im Gebäude verlegten Leitungssystemen
  • Primärenergiefaktor (PE-Faktor) und Erfüllungsgrad der Fernwärme nach EEWärmeG